Michael Rensing 1

Torwarttraining mit Michael Rensing: Gewinnspiel

Siegi Assfalg | 28. März 2012 | 0 Kommentare
Seit einigen Jahren entstehen in Deutschland immer mehr private Fußballschulen, die Kindern ihre Übungseinheiten zusätzlich zum regulären Vereinstraining anbieten. Dabei können die jungen Kicker ihre Begeisterung für den Fußballsport im individuellen Fördertraining, in Fußballkindergärten oder Feriencamps ausleben und vertiefen. Aus dieser Praxis an der Basis heraus entstand in der Münchner Fußball Schule die Idee zur Produktion von Fußballtraining-Videos, um Kindern, Erwachsenen, Spielern und Trainern Fußball systematisch näher zu bringen. Über 150 Fußballübungen wurden bereits in Videos festgehalten und auf mehreren DVDs veröffentlicht. Neu mit dabei: Köln-Keeper Michael Rensing, mit dem die Macher bis Ende April ein Torwarttraining verlosen.

Die DVD-Produktionen firmieren unter der DVDFussballtrainer GbR. Dahinter stecken Nepomuk V. Fischer, Diplom-Politologe und als Inhaber der oinkfilm-Filmproduktion mit der Thematik Video bestens vertraut, Diplom-Volkswirt David Niedermeier und Diplom-Sportwissenschaftler Michael Schuppke. Letztere Beiden sind – im Nebenberuf sozusagen – auch Inhaber der Fußballtrainer-Lizenz und die Leiter der Münchner Fußball Schule, die ihre Trainingseinheiten und Camps bereits seit 1999 anbietet.

Dabei geht es neben der Vermittlung von Spaß und Freude am Fußballsport auch um die Entwicklung und Weiterführung der sozialen Handlungsfähigkeit durch Fußball in der Gruppe, wie z.B. Fairness, Verantwortungsbewusstsein und Teamfähigkeit. Nicht zu kurz kommen sollen natürlich auch die fußballspezifischen Inhalte wie Dribbeln, Passen, Schießen oder die Verbesserung von Koordination und Schnelligkeit.

Mithilfe der produzierten Fußballtraining-DVDs sollen Kinder, Spieler und Trainer „einfach besser Fußball spielen“, so die Initiatoren. Dank sportwissenschaftlich relevanter Themen, ansprechender Präsentation und kluger Menüführung lassen sich mit den DVDs in kurzer Zeit neue Trainingspläne erstellen. Abgedeckt sind sämtliche Bereiche wie Aufwärmen, Koordination, Technik, Spielformen, Schnelligkeit, die anhand zahlreicher Übungen in jeweils mehreren Varianten zur Verfügung stehen. Mehr zu den bislang 14 veröffentlichten DVDs...

Torwarttraining mit Michael Rensing

Seit 2010 erfahren die Fußballvideos auch Unterstützung von prominenter Stelle, denn Ottmar Hitzfeld und Leichtathlet Tim Lobinger sind vom Konzept der DVDs überzeugt. Ebenfalls mit an Bord: Michael Rensing, Bundesliga-Torhüter des 1. FC Köln. Um ihn und sein Torwartspiel dreht sich die neuste DVDFussballtrainer-Produktion. Im Juli des vergangenen Jahres, eine Woche vor dem offiziellen Vorbereitungsbeginn des Vereins, trainierte Rensing täglich mit seinem Privattrainer Daniel Weber an seiner Technik und seinem Spiel. Das Training wurde durch Kameramann Nepomuk V. Fischer aufgenommen, so dass der Torhüter zusammen mit seinem Trainer durch Videoanalysen versuchen konnte, jede kleine Unsauberkeit in seinem Bewegungsablauf zu korrigieren. Aus dem Videomaterial wurde nun die DVD „Torwarttraining mit Michael Rensing“ erstellt, die anderen Torhütern und Trainern eine Hilfestellung geben soll und seit 23. März im Handel erhältlich ist.

Und Michael Rensing weiß, dass für einen Torwart ein noch so kleiner Patzer und jede winzige Unaufmerksamkeit sportlich fatale Folgen haben kann. Umso mehr im Kasten des abstiegsbedrohten 1. FC Köln. Aber schon in seiner Zeit beim FC Bayern München lebten ihm Oliver Kahn und Sepp Maier, mit denen er jahrelang trainiert hat, vor, was man mit Leidenschaft, Wille, Ehrgeiz und Fleiß erreichen kann. Mit 16 verließ Rensing seinen westfälischen Heimatort Lingen, um beim großen FC Bayern sein Glück zu suchen. „Anfangs war es sehr schwer. Ich habe meine Eltern und meinen Bruder sehr vermisst. Aber man muss sich durchbeißen, wenn man etwas erreichen will“, beschreibt der heute 27-Jährige seine Ausbildungszeit in München. Es hat sich gelohnt: Über 30 Länderspiele absolvierte Rensing in den Jugendnationalmannschaften des DFB. Mit den Bayern wurde er vier Mal Deutscher Meister, gewann vier Mal den DFB-Pokal, spielte in der Champions League und ist momentan mit rund 100 Bundesliga-Einsätzen die Nr.1 bei den Geißböcken.

Jetzt gewinnen!

Nun kann man ein Torwarttraining mit Michael Rensing gewinnen – egal ob Torwart, Spieler, Trainer oder Fan. Die Verlosung läuft bis zum 30. April. Mehr Infos zum Training von Michael Rensing sowie zum Gewinnspiel gibt es bei www.dvdfussballtrainer.de/michael-rensing-gewinnspiel/.

Wenn Sie irgendetwas in dieses Feld eintragen, wird der Kommentar als Spam betrachtet

Wir wollen Dich als Neuzugang
Sei Teil einer Mannschaft, die etwas von Fußball versteht sowie darüber schreibt – einer Mannschaft ohne Grenzen. Denn unsere Farben kann jeder tragen. Gerade Du könntest uns entscheidend verstärken. Kurz angemeldet, kannst Du Dich überall und jederzeit einloggen, um Deiner Meinung zu verschiedenen Themen des Fußballs Ausdruck zu verleihen, ob in Worten oder Form von Bildern.
Meister 2008 ist der FC Barcode
Die prestigeträchtige Trophäe der Stuttgarter Stadtliga ist ein weiteres Jahr im Besitz des FC Barcode, der im Finale gegen die Pumas mit 6:0 triumphierte. MIT SCHMACKES gratuliert und freut sich, weiterhin als exklusiver Berichterstatter dabei zu sein und die Spiele, Ereignisse sowie Hintergründe beleuchten zu können und der Öffentlichkeit zu präsentieren. mehr...
Vom Blog zum Magazin
Dass der Fußball ein unerhörtes Medienspektakel darstellt, ist klar. Unklar war dem Fan bisher nur, wie er auf die Seite der Medienmacht gelangen kann. Sowohl als Blog als auch in gedruckter Form bieten wir ein Magazin, das offen ist für die Beiträge aller Fußballfans. Denn der Fußball findet in erster Linie dort statt, wo ihn die Leute gemeinsam erleben: im Austausch der Fans.
We are Fans for Football
Für die WM 2006 riefen wir unter dem Titel „wm0711" ein Projekt von Fans für Fans ins Leben, das über die Spiele und Ereignisse rund um das Turnier in Stuttgart authentisch und ungefiltert berichtete. So war das Sommermärchen quasi unser persönlicher Anpfiff. Die Initiative erhielt neben großer internationaler Aufmerksamkeit eine Auszeichnung der Friedrich-Ebert-Stiftung. mehr...